Das Fahrrad richtig sichern

Bei der Fahrradsicherung mit einem Fahrradschloss sind einige Regeln zu beachten.

Sicherer Platz

Suchen Sie sich einen belebten, gut einsehbaren Platz aus um Ihr Fahrrad anzuschliessen. Diebe agieren lieber dort wo sie unbemerkt ans Werk gehen können.

Sicheres Fahrradschloss

Als sicheres Schloss bezeichne ich ein Fahrradschloss das nicht mit einem mittelgroßen Bolzenschneider geöffnet werden kann. Das sind eigentlich alle wertigen Bügelschlösser, Kettenschlösser ab einer Dicke von 10mm und einige wenige Faltschlösser. Nicht dazu gehören alle Kabelschlösser.

Fahrrad anschliessen

Wenn Sie Ihr Fahrrad nicht an einen festen Gegenstand anschliessen, dann kann es einfach angehoben und weggetragen werden. Transporter fährt vor - Tür auf - Fahrrad weg. Achten Sie darauf dass der feste Gegenstand auch wirklich fest ist und nicht gleich mit weggetragen werden kann. Achten Sie auch darauf dass das Fahrrad samt Schloss nicht über den festen Gegenstand drübergehoben werden kann (z.B. Poller).

Unbedingt immer den Fahrrad Rahmen mit anschliessen. Ist das Schloss lang genug, so kann noch ein Vorder- oder Hinterrad mit gesichert werden. Niemals nur ein Laufrad anschliessen. Mit Schnellspanner ist der Rest des Fahrrades in Sekundenschnelle abmontiert - aber auch mit normalem Verschluss ist die Mutter schnell gelöst.

Position des Fahrradschlosses

Wenn Sie das Fahrradschloss möglichst weit weg vom Boden anbringen, so ist es schwieriger für den Dieb mit dem Bolzenschneider zu arbeiten. Wenn das Schloss tief angebracht ist, so kann ein Schenkel des Bolzenschneiders auf den Boden aufliegen und der Dieb kann sein gesammtes Körpergewicht darauf stemmen und so eine größere Kraft aufbringen. Bei einem hoch angebrachten Schloss kann diese Technik nicht mehr so wirkungsvoll angesetzt werden, da sich die Geometrie verschlechtert. Nur aus den Armen lässt sich weitaus weniger Kraft aufbringen.

Wenn der Schliesszylinder nach unten zeigt (und das Schloss auch nicht gedreht werden kann) so ist es für Lockpicker schwieriger zu arbeiten. Auch der Angriff mit einem Bohrer (Schliesszylinder ausbohren) ist über Kopf schwieriger.

Bei Bügelschlössern ist es wichtig, dass möglichst keine Zwischenräume zwischen Fahrrad und Schloss bleiben in denen ein Wagenheber angesetzt werden kann.